Intimdusche leicht gemacht – mit den Markenprodukten von excluse.eu

Da ist es das Thema: Intimdusche. Wenn darüber in westlichen Hemisphären gesprochen wird, dann höchstens mit vorgehaltener Hand. Daher ist die Marketing-Strategie des sächsischen Herstellers excluse.eu umso erstaunlicher. Auf der Webseite des Herstellers werden die unterschiedlichsten Produkte angeboten, im Grunde basieren jedoch sämtliche Ausführungen auf zwei Prototypen: Die Version für den Mann (Pro-Man) und die für die Frau (Pro-Eva). Was hat es mit den Produkten auf sich? Und wie erhält man die günstigsten Konditionen?

Bisher bietet excluse.eu seine Produkte ausschließlich auf der firmeneigenen Homepage an. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren zu einem der führenden Marken in diesem Bereich entwickelt, dennoch sieht excluse.eu noch keine Notwendigkeit ein großes Vertriebsnetz aufzubauen. Das hat einen klaren Vorteil: Der Hersteller kann mit dem Satz „direkt vom Hersteller“ werben und kann seine Produkte daher zu günstigeren Marktpreisen anbieten.

Die Funktionsweisen der Intimdusche sind recht einfach gehalten und bedürfen keiner näheren Beschreibung. Erstaunlich ist jedoch die Verbreitung im westeuropäischen und amerikanischen Raum im Vergleich zum osteuropäischen Raum. Während viele Verbraucher und Verbraucherinnen das Produkt für einen Placebo-Effekt halten, hat sich beispielsweise in Russland so etwas wie eine Intimduschen-Kultur entwickelt. In den osteuropäischen Ländern wurde das Produkt in den vergangenen Jahrzehnten auf eine andere Art und Weise beworben.

Angekommen im Jahr 2017 bietet Excluse seine Intimduschen in seinem Online-Shop ein. Die Anmeldung in der Verkaufsplattform ist einfach und kann innerhalb weniger Sekunden durchgeführt werden. Der Versand und die Zahlungsweise funktioniert wie bei den meisten anderen Online-Shops auch: Anmelden, Zahlungsdaten eingeben, absenden. Der Name des Unternehmens sowie die Verpackung verspricht hohe Seriosität und Diskretion.

Kann man excluse.eu also uneingeschränkt empfehlen? Der Verfasser dieses Texts hat die Service- Leistung des Herstellers bereits getestet. Die Webseite www.excluse.eu ist mit Hilfe eines SSL- Zertifikats geschützt, was somit einen höheren Grad an Sicherheit bietet. Hinzu kommt die relativ kurze Versandzeit der Produkte. Über das Produkt selbst kann keine finale Aussage getroffen werden, dennoch spricht excluse.eu von einem überwältigend positiven Kundenfeedback. In jedem Fall ist der Online-Shop eine Bestellung wert. Wer Wert legt auf eine seriöse Aufmachung dieser Art von Produkten, sollte sich in jedem Fall die Seite von excluse.eu näher ansehen.

Schön wohnen im Alter

Möglichst selbstständig und selbstbestimmt in der gewohnten Umgebung leben – einer der wichtigsten Wünsche für das Alter. Besitzer barrierearmer Eigenheime profitieren gleich doppelt: Im Alter ist kein Umzug erforderlich und schon heute genießen sie den höheren Wohnkomfort.

Deutschland wird älter: Im Jahr 2030 werden nach Prognosen des Statistischen Bundesamts mehr als 22 Millionen Deutsche über 65 Jahre alt sein, rund ein Drittel mehr als noch heute. Das Thema “Wohnen im Alter” gewinnt daher immer mehr an Bedeutung. Schließlich möchte jeder möglichst lange selbstständig leben – und das am liebsten in der gewohnten Umgebung. Laut TNS Infratest wünschen sich mehr als 80 Prozent der Immobilienbesitzer in Deutschland, auch im Alter noch Zuhause zu wohnen, ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Allerdings zeigen Berechnungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), dass derzeit lediglich zwei Prozent des gesamten Wohnungsbestandes in Deutschland altersgerecht gestaltet sind. Der Handlungsbedarf ist entsprechend hoch.

Das eigene Haus oder die eigene Wohnung können die Grundlage für ein langes selbstbestimmtes Leben sein. Wer bereits bei Bau, Kauf oder der Modernisierung des Eigenheims auf Barrierefreiheit achtet, profitiert gleich mehrfach: im Alter durch mietfreies Wohnen, ohne noch einmal umziehen zu müssen. Und schon heute durch einen höheren Wohnkomfort. “Ein stufenloser Zugang, breite Türen und eine bodengleiche Dusche sind für ältere Menschen wichtig, damit sie in den eigenen vier Wänden unabhängig und mobil sind. Aber sie erleichtern auch jungen Familien mit Kindern den Alltag. Darüber hinaus ist ein offenes Raumkonzept hochmodern und sorgt schon heute für ein großzügiges, angenehmes Ambiente”, sagt Sven Schüler von der LBS.

Die Kosten für den barrierearmen Umbau sind überschaubar. Sie liegen laut Pestel-Institut im Schnitt bei rund 15.000 Euro pro Wohnung. Zudem gibt es Finanzspritzen vom Staat, etwa durch die KfW-Bank oder Fördermittel der Bundesländer. “Wer heute schon in sein Eigenheim investiert und die Immobilie fit für’s Alter macht, kann jetzt schon die Vorteile genießen und ist für die Zukunft gut gerüstet”, so Sven Schüler.

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/10349/3310882